INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Von den Vogesen ins Burgund auf dem EuroVelo 6 - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
16.05.2023 - 21.05.2023
Preis:
ab 989 € pro Person

Ein absoluter Traum für jeden Radfahrer

Die abwechslungsreiche Natur, zwischen den südlichen Ausläufern der Vogesen und dem französischen Jura gelegen, überrascht bei dieser Reise. Die herrlichen Touren führen uns entlang des Rhein-Rhône-Kanals in Richtung Doubs, durch die als „Burgundische Pforte“ bekannte Landschaft. Abwechslungsreich zwischen langgezogenen Hügeln, entlang von weiten und engen Wasserläufen, genießt man eine wunderschöne Gegend. Höhepunkte sind neben der Schleusentreppe die Stadtbesichtigungen in Besançon und Dole sowie der Besuch der Grottes d´Osselle im Tal der Doubs. Gleichzeitig erhält man einen wunderbaren Eindruck von der Vielfalt & Schönheit der Landschaft unseres Nachbarlandes.

1. Tag: ca. 60 km, 200 hm Mühlhausen – Montbéliard

Busanreise über Freiburg nach Mühlhausen. Dort beginnt unsere erste Etappe am Rhein-Rhône-Kanal entlang und vorbei an einer Schleusentreppe mit 12 Kammern, die die Wasserscheide zwischen Rhein und Rhône überwindet. Es ist eine Strecke durch den Sundgau, bei der eindeutig der Kanal und seine zahlreichen kleinen Freizeithäfen im Mittelpunkt stehen. Über ein leichtes Gefälle geht es hinunter zur lebendigen Stadt Montbéliard, in der die ehemals württembergische Tradition und Zugehörigkeit durch Bauwerke weiterhin sichtbar ist. Hier befindet sich auch unser erstes Hotel zur Übernachtung.

2. Tag: ca. 60 km, 380 hm Montbéliard – Baumes-les-Dames

Auf dieser Etappe in der Franche-Comté schlängelt sich die Radroute zwischen dem Rhein-Rhône-Kanal und dem Doubs entlang. Das gewundene Tal bietet schöne Aussichtspunkte auf die Natur und die historischen Orte der Gegend. Der Radweg folgt den Windungen des Doubs, bevor er unser Etappenziel Baume-les-Dames mit einem herrlichen Ausblick auf die Stadt erreicht. In diesem malerischen Tal tummeln sich stets zahlreiche Freizeitboote. Eine Strecke, die zu den spektakulärsten unserer Route zählt. Mit dem Bus gelangen wir zum Hotel nach Besançon.

3. Tag: ca. 36 km, 190 hm Baumes-les-Dames – Besançon

Der Busfahrer bringt uns zurück nach Baumes-les-Dames, von wo aus wir mit dem Rad die Strecke bis Besançon fahren, dessen Sehenswürdigkeiten wir dann am Nachmittag bei einer Führung kennenlernen. Die als „grünste Stadt Frankreichs“ ausgezeichnete Hauptstadt der Franche-Comté bietet eine außerordentlich hohe Lebensqualität. Dank ihres reichen historischen und kulturellen Erbes und ihrer einzigartigen Architektur trägt sie seit 1986 die Auszeichnung „Stadt der Kunst und Geschichte“. Ihre militärischen Befestigungsanlagen, die auf Vauban zurückgehen, zählen zudem seit 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

4. Tag: ca. 67 km, 420 hm Besançon – Dole

Unsere heutige Route verläuft über einen idyllischen Greenway, der unterhalb von imposanten, das Tal überwachenden, Befestigungsanlagen den Flusswindungen folgt. Der Doubs bietet hier eine herrliche Naturkulisse, wie beispielsweise die Grotten von Osselle. Nach der Besichtigung fahren wir im Tal des Doubs weiter bis zur früheren Hauptstadt der Franche-Comté, Dole, wo wir nicht nur unser Hotel beziehen, sondern sicher auch noch Zeit für eine gemütliche Kaffeepause bleibt.

5. Tag: ca. 69 km, 140 hm Dole – Verdun-sur-le-Doubs

Der Tag beginnt mit einem geführten Rundgang durch die sehr imposante Stadt. Anschließend laden wir unsere Räder aus und starten die Tagesetappe. Das Tal wird langsam breiter und präsentiert uns offenere Landschaften. Die Route folgt einige km des Doubs und wechselt dann zum Rhein-Rhône-Kanal, bis dieser in der Nähe von Saint-Jean-de-Losne in die Saône mündet. Fast unbemerkt erreichen wir die Region Burgund im Norden. Hier bietet die breite und majestätische Saône hübsche Aussichtspunkte auf die kleine Schifferstadt Saint-Jean-de-Losne. Absolut sehenswert ist die Mündung des Doubs in die Saône in Verdun-sur-le-Doubs. Hier verladen wir unsere Räder und fahren zu unserem Hotel nach Chalon-sur-Saône. Die traditionsreiche und zweitgrößte Stadt der Region Burgund ist sehr sehenswert. Nach dem Abendessen können wir das angenehme Flair der Straßenwirtschaften genießen und den Tag ausklingen lassen.

6. Tag: ca. 30 km, 60 hm Chalon-sur-Saône – Verdun-sur-le-Doubs

Nach dem Frühstück radeln wir bereits Richtung Heimat und folgen dann dem neu angelegten und gut ausgebauten „Voie Bleue“ (blauen Weg), der uns an der Saône entlang wieder zu unserem Endpunkt des Vortages führen wird. Hier wartet unser Busfahrer schon und wir treten die Heimreise an.

 

Und hier wohnen wir:

www.kyriad.com
www.bestwesterncitadelle.com
https://all.accor.com/hotel/1759

 

Bitte beachten:

Änderungen der Streckenverläufe bei den einzelnen Radetappen und deren Reihenfolge sind nicht auszuschließen und werden aus organisatorischen, wetterbedingten oder technischen Gründen ausdrücklich vorbehalten.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 5 x Übernachtung, davon 1 x 3* Hotel Kyriad in Montbéliard, 2 x 3* Hotel Best Western Citadelle in Besançon, 1 x 3* Hotel Ibis Dole Sud Choisey, 1 x 3* Hotel Kyriad in Chalon-sur-Saône

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 5 x Frühstücksbuffet

  • 5 x Abendessen 3 Gang Menü im Hotel oder nahegelegenen Restaurant

  • 1 x Stadtführung Besançon

  • 1 x Eintritt & Führung Grottes d'Osselle

  • 1 x Stadtführung Dole

  • Radtransport

  • Kartenmaterial

  • Radbegleitung: Cilli

ohne weitere Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel C

EuroVelo 6 Teil I Vogesen-Burgund

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    989 €
  • Einzelzimmer
    1216 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Nagold-Vollmaringen (Betriebshof)
    0 €
Das Gelände ist eher flach und für Gelegenheitsradler leicht zu fahren (+ Steigerung).
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Der Katalog 2023

Direkt online blättern oder bestellen

weiter