INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Vom Tal der Loire bis zum Atlantik auf dem EuroVelo 6 - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
12.08.2023 - 20.08.2023
Preis:
ab 1399 € pro Person

Ein Natur- & Kulturerbe voller Überraschungen im schönen Frankreich

Wir sind unterwegs auf Europas längstem Radfernweg – schon das ist ein Erlebnis! Auf gut ausgebauten Wegen radeln wir in jenem Teil des Loire-Tals, das zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Der Weg ist gesäumt mit den prachtvollsten Schlössern Europas. Der herrliche Streckenabschnitt entlang der immer breiter werdenden Loire führt hinter Orléans ins Tal der Könige zwischen Blois und Tours. Die Strecke führt uns weiter durch renommierte Weinanbaugebiete. Hinter Tours beginnt der Garten Frankreichs, welcher französisches savoir vivre bietet, nicht zuletzt dank der Qualität der regionalen Erzeugnisse. Wir radeln zunächst Richtung Westen, gelangen während der Reise sogar bis ins Mündungsgebiet der Loire und wechseln dann die Himmelsrichtung. Frankreich gilt als Land der Genießer. Wir genießen mit!

1. Tag: Vive la France

Die Anreise erfolgt über Freiburg zur französischen Grenze und weiter über die Autobahn nach Beaune im Burgund und durch das Landesinnere bis Nevers. Nun folgen wir bereits der Loire und erreichen die Porzellanstadt Gien, wo sich unser erstes Hotel befindet. Die geschichtsträchtige Stadt lädt zu einem Spaziergang ein.

2. Tag: ca. 56 km, 130 hm Sully-sur-Loire – Orléans

Wir fahren noch ein kurzes Stück mit dem Bus, bevor bei Sully-sur-Loire die Räder ausgeladen werden und das Erlebnis EuroVelo 6 beginnt. Wir radeln auf der leichten und hauptsächlich über Greenways verlaufenden Strecke überwiegend am Ufer der Loire entlang und bereits heute in dem zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Teil des Loire-Tales. Je näher wir Orléans kommen, desto stärker hebt sich ihre Silhouette vom rechten Flussufer ab. Sie ist nicht nur eine der ältesten Städte Frankreichs, sondern auch das Tor zum Herzen des berühmten Tales und die ehemalige Hauptstadt des mittelalterlichen Frankreichs. Hier legen wir unsere individuelle Mittagspause ein und lassen uns danach bei einer Führung die historische, geschichtsträchtige Metropole mit ihrer Kathedrale zeigen und erklären. Anschließend fahren wir mit dem Bus zum nächsten Hotel in Blois.

3. Tag: ca. 55 km, 230 hm Blois – Schloss Chambord – Blois

Frisch erholt und gut gestärkt starten wir direkt am Hotel Richtung Chambord, wo uns schon der nächste Höhepunkt dieser Reise erwartet. Eines der größten und schönsten Schlösser im Loiretal – das berühmte Schloss Chambord, UNESCO-Weltkulturerbe – hat die Pforten für uns geöffnet. König Franz I. wollte sich mit dem Bau einen Platz in der Geschichte sichern und das ist ihm wahrhaft gelungen mit der einzigartigen Architektur sowie der üppigen und phantasievollen Bauweise, wobei er selbst die Fertigstellung gar nicht mehr erlebte, vollendet wurde das Werk vom Sonnenkönig, Ludwig XIV. Wir nehmen uns gerne die Zeit für eine Besichtigung, verbunden mit der wohlverdienten Mittagspause. Alleine ein Spaziergang durch den Schlosspark mit seiner außergewöhnlichen Flora und Fauna, übrigens der größte geschlossene Park Europas, ist überwältigend! Anschließend radeln wir durch ein kleines Weinanbaugebiet, bevor wir die Stadt Blois und unser Hotel wieder erreichen.

4. Tag: Auf dem Weg zum Atlantik

Heute reisen wir mit dem Bus weiter bis ans Meer – traumhaft. Genau dort, wo die Loire in den Atlantik mündet, liegt unser Übernachtungsort Saint Nazaire. Hier stoßen das Meerwasser und das Süßwasser aufeinander, hier erlebt man den steten Wechsel der Gezeiten und hier endet (oder beginnt) auch der Radwanderweg „La Loire à Vélo“ bzw. der „EuroVelo 6“. Die gemütliche Hafenstadt bietet viele Sehenswürdigkeiten und Bauwerke, allem voran sicher die Schrägseilbrücke mit ihren roten und weißen Pfeilern, 60 m hoch und mehr als 3 km lang – einfach beeindruckend. Nachmittags sind wir in einem der größten Schiffsbauunternehmen der Welt zu Gast, in der Werft Chantiers de l’Atlantique, und erleben eine spannende Führung mit viel Wissenswertem über den Bau der imposanten Ozeanriesen.

5. Tag: ca. 60 km, 140 hm Saint Nazaire – Nantes

Nun geht’s mit dem Rad und möglicherweise mit Hilfe des Rückenwindes in Richtung Osten weiter. Wir verlassen die Atlantikküste und fahren auf gut ausgebauten Radwegen am Mündungstrichter entlang zu den reizenden Dörfern Trentemoult und Paimboeuf. Anschließend geht es am „Canal Maritime de la Basse Loire“ entlang nach Le Pellerin, wo wir mit der Fähre die hier stattlich 400 m breite Loire überqueren. Wir nähern uns dem quirligen Nantes, das südliche Tor zur Bretagne. Warum wird es auch als „Stadt der Meerjungfrauen“ bezeichnet? Der örtliche Führer wird uns dies bei der Stadtbesichtigung sicherlich ausführlich erklären und natürlich auch die Schönheiten seiner Heimat vorstellen.

6. Tag: ca. 71 km, 200 hm Nantes – Montjean-sur-Loire

Nach dem Frühstück starten wir flussaufwärts. Die Loire-Inseln, die Weinberghänge des weißen Muscadet und die Gemüsefelder formen eine abwechslungsreiche Landschaft. In Mauves-sur-Loire wechseln wir zunächst die Uferseite, fahren bis Champtoceaux links der Loire weiter, um dann in Richtung Oudon wieder auf die andere Seite zu wechseln. Die mittelalterliche Burg, das Wahrzeichen der Stadt, findet sich am rechten Ufer des kleinen Hafens und stammt aus dem 14. Jh. Die Kleinstadt Ancenis ist unser nächstes Ziel, hier legen wir auch unsere Mittagspause ein, bevor wir letztendlich bei Montjean-sur-Loire unsere Räder verladen und mit dem Bus zum Hotel in Saint-Sylvain d‘Anjou bei Angers fahren.

7. Tag: ca. 45 km, 200 hm Montjean-sur-Loire – Angers

Unser Busfahrer bringt uns wieder in das malerische Dorf Montjean-sur-Loire und wir folgen dem herrlichen Radweg weiter. Über die sehenswerte Insel von Chalonnes fahren wir in den gleichnamigen Ort. In Bouchemaine bewundern wir zunächst „La Pointe“, die majestätische Stelle, an der der Nebenfluss Maine in die Loire mündet. Anschließend machen auch wir einen kleinen Abstecher und radeln entlang der Maine, vorbei am Lac de Maine und am Parc de Balzac, direkt ins Zentrum von Angers. Wir haben uns zunächst die Mittagspause verdient, anschließend freuen wir uns, sowohl die Stadt als auch ihr Schloss im Rahmen einer Führung näher kennenzulernen. Noch wenige km und wir erreichen mit den Rädern wieder unser Hotel.

8. Tag ca. 57 km, 330 hm Angers – Saumur

Durch das Zentrum von Saint-Barthélemy-d'Anjou erreichen wir wieder das nördliche Ufer der Loire und kommen durch ein ehemaliges Sumpfgebiet, das dank der Deiche in fruchtbare Felder für die Landwirtschaft umgewandelt werden konnte. Kurz darauf wechseln wir bei Saint-Rémy-la-Varenne erneut die Flussseite und radeln links der Loire weiter. Hier stehen viele Bauwerke aus dem berühmten, lokalen Tuffstein. Wir absolvieren heute eine sehr schöne und leichte Etappe und erreichen unser Ziel in Saumur. In der Altstadt dürfen wir zum Abschluss noch gemütlich einen typisch französischen Café au lait trinken und radeln dann die paar Meter hoch zum Schloss, wo der Busfahrer bereits auf uns wartet und uns zur letzten Übernachtung wieder in unser Hotel nach Gien bringt.

9. Tag Frankreich ist aber wirklich ein Genuss, oder?

Herrliche Tage liegen hinter uns. Wir sagen nicht „adieu“, sondern „au revoir“, auf Wiedersehen, und reisen richtig gut gelaunt zurück in unsere Heimat.

 

Und hier wohnen wir:

https://all.accor.com
https://blois-nord.kyriad.com
www.hotel-ibis-labeaujoire.com
https://hotel-angers.brithotel.fr

 

Bitte beachten:

Änderungen der Streckenverläufe bei den einzelnen Radetappen und deren Reihenfolge sind nicht auszuschließen und werden aus organisatorischen, wetterbedingten oder technischen Gründen ausdrücklich vorbehalten.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 8 x Übernachtung, davon 2 x 3* Hotel Ibis Style in Gien, 2 x 2* Hotel First Inn in Blois, 1 x 3* Hotel Ibis in Saint-Nazaire Trignac, 1 x 3* Hotel Ibis Nantes Beaujoire, 2 x 3* Brit Hotel Angers Parc Expo in Saint-Sylvain-d'Anjou

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 8 x Frühstücksbuffet

  • 8 x Abendessen 3 Gang Menü im Hotel oder nahegelegenen Restaurant

  • 1 x Stadtführung Orléans

  • 1 x Eintritt & Audioguide Schloss Chambord

  • 1 x Eintritt & Führung Werft Saint Nazaire

  • 1 x Fähre Le Pellerin – Couren

  • 1 x Stadtführung Nantes

  • 1 x Stadtführung Angers

  • 1 x Eintritt & Führung Schloss Angers

  • Radtransport

  • Kartenmaterial

  • Radbegleitung: Cilli

ohne weitere Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel C

Vom Tal der Loire bis zum Atlantik

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    1399 €
  • Einzelzimmer
    1799 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Nagold-Vollmaringen (Betriebshof)
    0 €
Das Gelände ist eher flach und für Gelegenheitsradler leicht zu fahren (+ Steigerung).
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Der Katalog 2023

Direkt online blättern oder bestellen

weiter