INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Verwöhntage rund um den Dachstein - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
17.09.2022 - 21.09.2022
Preis:
ab 619 € pro Person

Radurlaub vom Feinsten – da bleibt der Spaß nicht auf der Strecke

Natur genießen, frische Luft atmen, reines, kristallklares Gebirgswasser trinken, abschalten, entspannen, die Seele baumeln lassen ... Klingt nicht nur verlockend, ist es auch. Wir nehmen uns eine Auszeit vom Alltag und freuen uns auf herrliche Tage. Unser Radbegleiter hat sich tolle und abwechslungsreiche Touren für uns ausgedacht und auch die Kultur findet ihren Platz! Ob Ennstalrunde oder Naturpark Sölktäler, ob steirischer Salzkammergutweg oder natürlich die Auffahrt zum legendären König Dachstein – an alles ist gedacht! Nicht zu vergessen die steirische Gastlichkeit in unserem Verwöhnhotel, das keine Wünsche offen lässt und zeigt, wieso die Steiermark zurecht auch gerne als Genussregion bezeichnet wird.

1. Tag: Flachau – Weißenbach ca. 42 km

Die Anreise erfolgt über München, Salzburg und die Tauernautobahn bis Flachau. Hier beginnt schon unsere erste Etappe, wir radeln ins herrliche Ennstal. Vorbei an Altenmarkt und Radstadt sind wir auf dem Ennsradweg unterwegs und steuern den wohl bekanntesten Ort der Region an, nämlich Schladming. Bei einem Spaziergang durch die sehenswerte Altstadt kann man den bekannten Wintersportort näher kennenlernen. Anschließend radeln wir in den idyllischen Ort Weißenbach, die Hoteliersfamilie wartet schon auf uns, das Verwöhnprogramm kann beginnen!

2. Tag: Naturpark Sölktäler 38 km

Gestärkt vom tollen Verwöhnfrühstück lassen wir uns vom Busfahrer in eine kleine Oase der Ruhe chauffieren: willkommen im Großsölktal, willkommen in St. Nikolai, Ausgangsort zum Sölkpass, welcher die einzige Verbindung zum Murtal herstellt. Im Westen und Süden erheben sich die Schladminger, im Osten die Wölzer Tauern – bezaubernd! Hier schwingen wir uns auf die Sättel und freuen uns auf eine abwechslungsreiche Radtour talauswärts durch diese herrliche Naturkulisse. Ein Höhepunkt stellt sicherlich der Besuch des kleinen Schlosses Großsölk dar, einst im Besitz der adeligen Landesfürsten, heute Sitz des Naturparkhauses mit wechselnden Ausstellungen. Im Innenhof befindet sich der Jesuitengarten, wo neben Blumen auch zahlreiche Heil- und Gewürzkräuter gedeihen. Bei einer Führung lernen wir viel über deren mögliche Verwendung – sehr interessant. Völlig entspannt radeln wir zurück ins Hotel und drehen vielleicht noch eine Runde im Schwimmbad?

3. Tag: Bergerlebnis Dachstein & Etappe zur Wahl ca. 20 bzw. 25 km

Heute geht es hoch hinaus, denn König Dachstein ruft! Schon die Auffahrt mit der Gletscherbahn ist ein Erlebnis, vorbei an steil abfallenden Felswänden. Oben angekommen, bietet sich sogleich ein Panorama mit hunderten Berggipfeln und bei schönem Wetter eine einmalige Fernsicht bis zu den Dolomiten. Auf 2.700 m Höhe Aus- und Tiefblicke wie noch nie – wow, das muss man einfach gesehen haben! Per Seilbahn geht es wieder zur Talstation, dann folgt die Qual der Wahl, denn wir haben gleich 2 Etappenvorschläge im Angebot. Wer es etwas sportlicher bevorzugt, begleitet uns zum Steierischen Bodensee mit seinem rauschenden Wasserfall (20 km), ansonsten empfehlen wir eine schöne Ennstalrunde (25 km).

4. Tag: Admont – Liezen – Irdning ca. 40 km

Wir starten unseren Tag kulturell. Der Busfahrer bringt uns zum bekannten Benediktinerstift Admont, idyllisch in der atemberaubenden Gebirgskulisse des Nationalpark Gesäuse gelegen. Die Führung in der einzigartigen und einer der größten Stiftsbibliotheken der Welt bringt uns zum Staunen. Dann wird aber geradelt. In westlicher Richtung fahren wir durch das Pürgschachner Moor und erreichen Liezen, die Hauptstadt des flächenmäßig größten Bezirkes Österreichs. Der weitere Weg führt am Golfclub Ennstal und am kleinen Pütterersee vorbei zu unserem Etappenziel Irdning. Schnell werden die Räder verladen, die Nachmittagsjause im Hotel ist bereits vorbereitet …

5. Tag: Irdning – Kulm – Bad Aussee 34 km

Weitere Höhepunkte stehen an. In Irdning laden wir unsere Räder aus und folgen mit Blick auf Schloss Trautenfels dem steirischen Salzkammergutweg. Unser erstes Ziel ist eine der größten Skiflugschanzen der Welt, die Schanze am Kulm – beeindruckend! Über Bad Mitterndorf radeln wir weiter und erreichen unser Etappenziel Bad Aussee, bekannt für sein Narzissenfest und bekannt für seine Lebkuchen. Nach der Mittagspause treten wir die Rückreise in die Zustiegsorte an.

Bitte beachten:

Änderungen der Streckenverläufe bei den einzelnen Radetappen und deren Reihenfolge sind nicht auszuschließen und werden aus organisatorischen, wetterbedingten oder technischen Gründen ausdrücklich vorbehalten.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 4 x Übernachtung im 4**** Hotel Hartweger in Weißenbach

  • mit beheiztem Schwimmbad

  • 4 x Frühstücksbuffet

  • 4 x Abendessen 3 Gang Menü

  • 1 x Eintritt Schloss Großsölk

  • 1 x Kräuterführung

  • 1 x Berg- und Talfahrt Dachstein-Gletscherbahn

  • 1 x Besichtigung des Benediktiner Stifts in Admont

  • Radtransport

  • Kartenmaterial

  • Radbegleiter: Karl

ohne Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel C

Hotel Hartweger

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    619 €
  • Einzelzimmer
    679 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Böblingen Busbahnhof
    0 €

Hotel Hartweger

Hotel HartwegerHotel HartwegerHotel HartwegerHotel HartwegerHotel HartwegerHotel HartwegerHotel Hartweger

Herzlich Willkommen im Hotel Hartweger, eingebettet zwischen dem Dachstein und den Tauern, im idyllischen Ort Weißenbach bei Schladming.

Neben der Hartweger-Verwöhnküche mit Nachmittagsjause bieten das Hotel ein 4-Jahreszeiten-Schwimmbad, einen Wellnessbereich mit Saunen und Sonnenterrassen, einen großen Garten, Tennisplätze, ein Massage- und Beautyangebot und vieles mehr an.

Alle Zimmer verfügen über Dusche/Badewanne, WC, teilweise Balkon/Terrasse, Radio, TV, Telefon, Safe und Föhn.

Das Gelände ist eher flach bis maximal leicht hügelig.
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Der Katalog 2022

Direkt online blättern oder bestellen

weiter