INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Südböhmen – eine märchenhafte Naturschönheit - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
16.05.2020 - 22.05.2020
Preis:
ab 649 € pro Person

Eine Landschaft, wie geschaffen für unvergessliche Radtouren

Historische Dörfer und Städte mit gut erhaltenen Stadtkernen, alte Burgen, Schlösser und Klöster, dunkle Wälder und sanfte Hügel sind die Merkmale der südböhmischen Landschaft. Es ist in Mitteleuropa ein einzigartiges Gebiet, von dessen Ursprünglichkeit noch viel erhalten ist. Hier gibt es noch die einmalige Mischung von unberührter Natur und vielfältiger Kultur. Auf gut ausgebauten Radwegen oder auf kleinen, mäßig befahrenen Regionalstraßen bieten Ihnen diese herrlichen Radtouren wirklich alles: Sie lernen die schönsten Orte und Landschaften Südböhmens kennen und radeln entlang der schönen Moldau, an dessen Ufern zahlreiche imposante Burg- und Schlossanlagen thronen. Überzeugen Sie sich selbst, dass Südböhmen ein Paradies für Radfahrer ist.

1. Tag: Eröffnungsetappe nach Schwarzbach ca. 40 km

Die Anreise erfolgt über Ulm – München und Deggendorf in den bayerischen Grenzort Haidmühle/Nové Údolí (Neutal). Unweit der Quelle der „Kalten“ Moldau, werden Sie von Ihrer Radreiseleiterin herzlich begrüßt und beginnen gleich mit Ihrer kurzen Eröffnungsetappe. Nach etwa einem Kilometer überqueren wir die bayerisch-tschechische Grenze und radeln weiter durch die herrliche Natur des Nationalparks Böhmerwald, an der oberen Moldau entlang bis nach Nová Pec (Neuofen), wo der Lipno-Stausee beginnt. Von hier aus geht es am linken Stausee-Ufer, mit wunderschönem Ausblick auf die höchsten Berge, weiter über Horní Planá (Oberplan), Geburtsort vom Schriftsteller Adalbert Stifter, bis nach Černá v Pošumaví (Schwarzbach) in Ihr Hotel.

2. Tag: Böhmerwald – Schloss Rosenberg – UNESCO Stadt Krumau ca. 55 km

Mit diesem Radausflug lernen wir die Südseite des Stausees Lipno, der größten Wasserfläche Tschechiens, kennen sowie altertümliche Städte und Schlösser. Diese herrliche Tour starten wir am Hotel. Mit einer Fähre lassen wir uns auf die andere Seite des Sees bringen, die noch vor einigen Jahren zu den Sperrzonen an der Grenze entlang gehörte. Wir radeln entlang der tschechisch-österreichischen Grenze durch tiefe Wälder und romantische Wiesen zu der Staumauer. Weiter geht es an den wilden Strömungen der Moldau vorbei bis nach Vyšší Brod (Hohenfurt). Hier können Sie während einer Erfrischungspause u.a. das Zisterzienser Kloster aus dem 13. Jh. von außen besichtigen. Von hier ist es dann nicht mehr weit bis nach Rožmberk nad Vltavou (Rosenberg), wo unterhalb des malerischen Schlosses unsere heutige Radetappe endet. Der Bus bringt Sie nun in die UNESCO-Stadt Český Krumlov (Krumau). Während eines Rundgangs lernen Sie das Kleinod an der Moldau näher kennen.

3. Tag: UNESCO-Dorf Holašovice – Schloss Hluboká – Budweis ca. 50 km

Auf unserer heutigen Etappe erkunden wir das Zentrum der Region Südböhmen mit einer ausgedehnten Teichlandschaft und dem Gebirgszug Blanský les (Blansker Wald). Wir besuchen das malerische Dorf Holašovice (Hollschowitz), dass Dank der spezifischen Bauernbarock-Architektur bekannt ist und in die Liste der UNESCO eingeschrieben wurde. Weiter fahren wir durch malerische Dörfer und an Fischteichen entlang bis zum Schloss Hluboká, dem Schönsten in der ganzen Umgebung. Hier haben wir unsere wohlverdiente Mittagspause und Sie haben die Möglichkeit zur kurzen Besichtigung des Schlossgartens. Im Anschluss radeln wir gemütlich entlang der schönen Moldau bis in die regionale Hauptstadt Südböhmens, Budweis, wo Sie das gute Bier verkosten sowie die Schönheiten der Laubengänge und historischen Häuser bewundern können. Im Anschluss Bustransfer nach Třeboň in unser nächstes Hotel.

4. Tag: Rund um die Kurstadt Třeboň ca. 45 km

Die heutige Radtour führt uns durch die einzigartige Teichlandschaft nordöstlich von Budweis um die Kurstadt Třeboň (Wittingau). Wir radeln an Karpfenzuchtteichen entlang, durch beschauliche Dörfer mit interessanter Volksarchitektur und an ausgedehnten Wiesen und Feldern vorbei. Die Landschaft wurde durch die menschliche Tätigkeit geprägt und ist heute zu einem biosphärischen UNESCO-Naturschutzgebiet mit einer hohen Anzahl an interessanten Vogel-, Tier- und Pflanzenarten geworden. Genießen Sie die herrliche Ruhe und pure Natur der südböhmischen Landschaft. Die heutige Tour beenden wir wieder an unserem Hotel.

5. Tag: Folkloregegend um Třeboň – Soběslav ca. 60 km

Nach einem guten Frühstück starten wir heute direkt vom Hotel aus. Wir radeln von Třeboň durch tiefe Wälder nach Veselí nad Lužnicí (Wesseli an der Lainsitz) und von dort durch ein ehemaliges Sumpfland, wo sich Dörfer mit einst reichen Bauernhöfen befinden. Unterwegs sehen wir nicht nur eine malerische und interessante Landschaft, sondern vor allem eine wunderschöne und gut erhaltene Architektur. Unsere Mittagspause verbringen wir unterwegs in einer typischen Gaststätte. Weiter radeln wir am Fluss Lužnice entlang nach Soběslav (Sobieslau), dem Zentrum dieser Region. Hier beenden wir diese herrliche Radtour bei einem kühlen Bier oder einer gemütlichen Kaffeepause. Unser Bus bringt Sie zurück ins Hotel.

6. Tag: Třeboň – Jindřichův Hradec –Třeboň ca. 60 km

Unsere letzte Etappe führt uns von Třeboň Richtung Nord-Osten zu dem Fluss Nežárka. Wir radeln durch eine schöne, leicht hügelige Gegend bis wir nach Jindřichův Hradec (Neuhaus) gelangen. Diese malerische altertümliche Stadt mit dem drittgrößten Schloss- und Burgareal in Tschechien hat viel zu bieten. Nach der Stadtbesichtigung verbringen wir hier auch unsere Mittagspause. Zurück nach Třeboň radeln wir wieder durch interessante Orte und Dörfer mit typischer Folklorearchitektur.

7. Tag: Wir wünschen eine gute Heimreise

Leider müssen wir heute Abschied nehmen. Nach dem Frühstück erwartet Sie die Heimreise, die Sie sicherlich mit „paradiesischen“ Erinnerungen antreten.

Bitte beachten:

Änderungen der Strecke vor Ort sind ausdrücklich vorbehalten.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 2 x Übernachtung im 3*** Hotel Jestřábi am Lipno Stausee

  • 4 x Übernachtung im 3*** Hotel SVĚT in Třeboň

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 6 x Frühstücksbuffet

  • 6 x Abendessen (Buffet)

  • Fähre Lipno Stausee

  • 1 x Stadtführung Krumau

  • 1 x Stadtführung in Budweis

  • 1 x Stadtführung in Třeboň

  • 1 x Stadtbesichtigung Jindřichův Hradec

  • Fahrradtransport

  • örtliche Radbegleiterin: Alexandra

ohne Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel B

Südböhmen

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    649 €
  • Einzelzimmer
    699 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Böblingen Busbahnhof
    0 €

Südböhmen

SüdböhmenSüdböhmen

3*** Hotel Jestřábi am Lipno Stausee

Das Hotel liegt direkt am Ufer des Lipno-Stausees (eigener Hotel-Strand) in der schönen Natur des Böhmerwaldes situiert. Es verfügt über ein Restaurant, eine Terrasse mit Seeblick und Sauna. Alle Zimmer verfügen über Dusche, WC, TV und Telefon.

3*** Hotel SVĚT in Třeboň

Genießen Sie einen behaglichen Urlaub in der Region Třeboň – einen Urlaub wie sonst nirgendwo in Tschechien. Das Hotel am See bietet seinen Besuchern eine Minigolfanlage, eine Sommerterrasse mit Blick auf den Teich Svět und das berühmte Restaurant Rybářská bašta.Alle Zimmer verfügen über Bad/WC, Telefon und TV.

Das Gelände ist eher flach und für Gelegenheitsradler leicht zu fahren (+ Steigerung).
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Der Katalog 2020

Direkt online blättern oder bestellen

weiter

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk