INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Sizilien - Perle des Mittelmeeres - 11 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
27.10.2023 - 06.11.2023
Preis:
ab 1699 € pro Person

Unberührte Landschaften, interessante Städte & erholsame Seetage laden ein

Idyllische Bergdörfer und eindrucksvolle Hafenstädte, malerische Küsten, charmante Altstadtgassen und weit mehr als traumhafte Aussichten auf das immerzu strahlend blaue Meer – all das bietet uns Italiens größte und südlichste Insel, all das bietet uns Sizilien. Bei interessanten und abwechslungsreichen Radtouren bewundern wir ihre Schönheit und ihre Herzlichkeit, gleichermaßen beeindruckt uns die Lebensfreude der Einheimischen. Wir lassen uns verzaubern vom Duft der Zitronen, der Orangen und der Zypressen, wir sind aber auch überwältigt vom Reichtum der Kultur und staunen insbesondere über den sizilianischen Barock. Gemeinsam genießen wir unbeschwerte Tage im milden Klima und freuen uns zudem auf die sizilianische Kulinarik mit ihren süßen und salzigen Köstlichkeiten.

1. Tag: Ab in den Süden

Endlich ist es soweit – unser Abenteuer Sizilien beginnt. Durch die Schweiz und Oberitalien erreichen wir die Hafenstadt Genua. Wir haben noch Zeit für ein individuelles Abendessen, bevor die Einschiffung erfolgt und wir unsere Kabinen auf dem komfortablen Fährschiff beziehen. Gegen 23:00 Uhr sticht der Kapitän in See und nimmt Kurs auf Palermo.

2. Tag: Ein schöner Tag auf See

Wir genießen das Flair einer Kreuzfahrt, lassen uns den Wind um die Nase wehen und freuen uns schon auf unsere Ankunft auf Sizilien. Schon die Einfahrt in den Hafen von Palermo ist beeindruckend. Ausschiffung und kurze Fahrt zum ersten Hotel in der Inselhauptstadt, herrlich an den Hängen des Monte Pellegrino gelegen.

3. Tag: ca. 20 km, 150 hm Palermo – Mondello – Palermo

Bei unserer ersten Tour auf Sizilien starten wir am Hotel und radeln gemütlich in das naheliegende Mondello. In diesem einstigen Fischerdörfchen, eigentlich ein Vorort Palermos, kann man heute noch sehen, was die sizilianische Seele wirklich ausmacht. Bekannt ist Mondello aber auch für seinen wunderschönen Strand – strecken wir vielleicht noch die Zehen in das rauschende Meer? Zurück in Palermo laden wir die Räder ein und begeben uns auf einen Spaziergang durch die Altstadt. Nachmittags fahren wir mit dem Bus an die Ostküste und genießen bei der etwas längeren Fahrt die sizilianische Landschaft. In Giardini Naxos beziehen wir unser nächstes Hotel.

4. Tag: ca. 42 km, 350 hm Giardini Naxos – Acireale

Auch heute treten wir direkt ab Hotel in die Pedale und fahren südwärts in Richtung Catania. Unser schöner Radweg führt am Meer entlang und wir sind auf der sogenannten „Riviera dei Limoni“, der Zitronenküste unterwegs – typisch sizilianisch eben! Immer wieder geht unser Blick auf das blaue Meer. Die Etappe endet mit einer Besichtigungstour durch die barocke Altstadt vom leicht hügeligen Acireale, das auch bekannt ist für die Handwerksarbeiten aus Eisen und Lava sowie für Stickereiarbeiten. Mit dem Bus geht es für den Rest des Tages kulturell weiter. Nur einige km entfernt befindet sich das Fischerdörfchen Aci Trezza, dessen Strand größtenteils aus abgerundetem Lavagestein besteht. Hier sehen wir auch die Zyklopeninseln mit legendenhafter Historie. Wir sind gespannt, was die Radbegleitung uns darüber erzählt. Ein toller Abschluss des Tages bietet der Aufenthalt in Catania, die zweitgrößte und sicher auch eine der schönsten Städte Siziliens. Am gleichnamigen Golf und malerisch zu Füßen des Ätna gelegen, dürfen wir sie bei einem Spaziergang erkunden. Rückfahrt mit dem Bus nach Giardini Naxos.

5. Tag: ca. 50 km, 650 hm Giardini Naxos – Taormina

Ein herrlicher Tag liegt vor uns und wir starten am Hotel. Schon nach wenigen km sind wir am Eingang des Alcantaratales, in Calatabiano, bekannt für seine Burg. Auf unserer weiteren Tour entlang des Flusses Alcantara sehen wir links und rechts üppige Orangenplantagen und auch der Duft der mediterranen Macchia bleibt uns sicher in Erinnerung. Natürlich legen wir an den berühmten Schluchten einen Besichtigungsstopp ein, dieses Naturschauspiel lassen wir uns nicht entgehen. Später schauen wir das nahegelegene Städtchen Francavilla di Sicilia an und freuen uns hier zudem auf die Besichtigung einer Ölmühle, wo eine Verkostung sicher nicht fehlen darf. Anschließend radeln wir wieder aus dem Tal hinaus und statten Taormina einen Besuch ab, was schon auch ein kleines MUSS im Osten Siziliens darstellt. Wir genießen den Blick auf den Golf von Giardini Naxos und bummeln durch die malerisch gelegene Altstadt und vorbei am bekannten griechischen Theater. Beeindruckt lassen wir uns vom Busfahrer zurück zum Hotel chauffieren.

6. Tag: ca. 50 km, 190 hm Rund um Siracusa

Wir „ziehen“ wieder weiter, somit packen wir die Koffer, nehmen aber unsere Badesachen mit auf die Radtour. Unser Busfahrer bringt uns zum Startpunkt in den schmucken Badeort Ognina, südlich von Siracusa gelegen. Wir winken der kleinen vorgelagerten Insel kurz zu und radeln nordwärts. Nur wenige km weiter, in Arenella, dürfen die Badesachen ausgepackt werden – wer traut sich? Hier sehen wir auch schon hinüber zur Halbinsel Maddalena mit dem Naturschutzgebiet Plemmirio. Das gefällt uns? Wie schön, denn dort radeln wir jetzt hin. Und dann sind wir im schönen Siracusa, UNESCO-Weltkulturerbe mit griechischen Spuren, dessen Altstadt sich auf der Halbinsel Ortigia erstreckt. Wir machen eine Zeitreise von 2.500 Jahren und radeln vorbei an Barockbauten, am Brunnen Arethusa, am griechischen Theater und vielem mehr. In und um Siracusa zu radeln ist schon etwas Besonderes, auch wenn wir etwas mehr Verkehr in Kauf nehmen müssen. In der Nähe des Hafens verladen wir später die Räder und fahren mit dem Bus in unser nächstes Hotel in Noto.

7. Tag: ca. 56 km, 430 hm Noto – Portopalo

Wir starten am Hotel, fahren ins Zentrum des idyllischen Noto und erkunden zunächst mit dem Rad die sogenannte Hauptstadt des sizilianischen Barocks – wow! Anschließend radeln wir bergab ans Meer zum Naturschutzgebiet von Vendicari, wo uns ein glasklares Wasser und schöne Strände erwarten. Wir radeln munter weiter und erreichen das pittoreske Marzamemi, wo ein Bauernhof mit Weingut bereits seine Pforten für uns geöffnet und eine Verkostung mit einem kleinen Imbiss vorbereitet hat – salute! Gut gelaunt freuen wir uns auf eine Tour mit dem Rad durch Marzamemi, das auch als „verzaubertes Dorf“ bezeichnet wird. Wieso? Wir werden es erfahren … Nach dem Aufenthalt steuern wir unser Etappenziel am südlichsten Zipfel der Insel an. In Portopalo treffen sich das Mittelmeer und das Ionische Meer – wir sind dabei! Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel.

8. Tag: ca. 43 km, 340 hm Ragusa – Scicli

Weitere Höhepunkte stehen an und wir begeben uns auch auf die Spuren des TV-Commissario Montalbano – spannend! Die Räder werden in Ragusa ausgeladen und sogleich fahren wir durch die Gässchen von Ragusa Alta und hinunter in die Altstadt Ragusa Ibla. Dann geht es weiter in zwei der faszinierendsten Orte Siziliens, zwei Perlen des sizilianischen Barocks, die gar von der UNESCO als besonders schützenswert betrachtet werden. Eines davon ist Modica, das nach unserem Aufstieg malerisch auf einem Felsen ausgestreckt liegend vor uns auftaucht. Wir erkunden den Ort der vielen Treppen und machen Pause auf einer der zahlreichen Piazzas. Modica ist auch berühmt für seine leckere Schokolade. Da darf eine süße Versuchung natürlich in unserem Programm nicht fehlen! Anschließend geht es weiter in das ebenso pittoreske Scicli, das gleichermaßen gewagt in den Fels gebaut ist – einfach nur bezaubernd! Unser Etappenziel erreichen wir in Sampieri, das sich wieder unten am Meer befindet. Zum Hotel fahren wir mit dem Bus.

9. Tag: ca. 30 km, 550 hm Caltagirone – Piazza Armerina

Heute ist unser letzter Tag auf Sizilien, diesen genießen wir nochmals in vollen Zügen. Mit dem Bus fahren wir nordwärts ins Landesinnere bis Caltagirone, die sizilianische Keramikhauptstadt, malerisch auf drei Hügeln gelegen. Besonders beliebt ist die berühmte Scala, eine Keramiktreppe mit 142 Stufen, die in die Oberstadt und gleichzeitig zu einem herrlichen Blick über Caltagirone führt. Ein toller Ausgangspunkt für unsere Radetappe in das von weiten Feldern und Calanchi umgebene Piazza Armerina. Nur einige km weiter sind wir am Höhepunkt des Tages, an der Villa Romana del Casale, jene Mosaikvilla, die den Ort so berühmt macht und auf keinen Fall im Reiseprogramm fehlen darf. Die prächtigen Wand- und Bodenmosaike der Römer, wie z.B. die „Bikini-Mädchen“, muss man gesehen haben. Anschließend laden wir die Räder ein und fahren mit dem Bus weiter nordwärts nach Palermo, wo wir wieder unsere Kabinen auf der Fähre beziehen. Das Abendessen nimmt heute jeder Gast individuell ein, je nach Tagesverlauf bleibt uns noch Zeit in Palermo oder dann auf der Fähre.

10. Tag: Wieder auf hoher See …

Wir genießen die erholsamen Stunden auf dem Mittelmeer, lassen die vergangenen Tage Revue passieren und nutzen auch die Einrichtungen an Bord. Abends kommen wir gut gelaunt im größten Seehafen Italiens in Genua an. Ausschiffung und Busfahrt zum Hotel für die letzte Zwischenübernachtung.

11. Tag: Arrivederci Italia

Wir freuen uns schon darauf, daheim die vielen Reiseerlebnisse erzählen zu dürfen. Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise durch die Schweiz. Ankunft in den Zustiegsorten am Abend.

 

Und hier wohnen wir:

www.ghshotels.it
www.chincherini.com
www.grandhotelsofia.it

 

Bitte beachten:

Bei dieser Reise ist das Tragen eines Radhelmes Pflicht.

Änderungen der Streckenverläufe bei den einzelnen Radetappen und deren Reihenfolge sind nicht auszuschließen und werden aus organisatorischen, wetterbedingten oder technischen Gründen ausdrücklich vorbehalten.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 1 x Fährüberfahrt Genua – Palermo – Genua

  • 10 x Übernachtung, davon 2 x an Bord in 1-/2-Bett-Innenkabinen, 1 x 4* Astoria Palace Hotel in Palermo, 3 x 4* Hotel Arathena Rocks in Giardini Naxos, 3 x 4* Grand Hotel Sofia in Noto, 1 x 3*/4* Hotel Raum Genua

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 2 x Frühstück an Bord

  • 8 x Frühstücksbuffet im Hotel

  • 8 x Abendessen 3 Gang Menü im Hotel

  • Stadtbesichtigungen mit der örtlichen Radbegleitung in Palermo, Acireale, Catania, Francavilla di Sicilia, Taormina, Siracusa, Noto, Marzamemi, Modica & Scicli

  • 1 x Besichtigung Ölmühle mit Verkostung

  • 1 x Weinprobe mit kleinem Imbiss

  • 1 x Eintritt Villa Casale Piazza Armerina

  • Radtransport

  • Radbegleitung: örtlich

ohne weitere Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel B

Sizilien

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    1699 €
  • Einzelzimmer
    1999 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Nagold-Vollmaringen (Betriebshof)
    0 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • 2-Bett-Außenkabine pro Person
    30 €
  • 1-Bett-Außenkabine
    52 €
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Der Katalog 2023

Direkt online blättern oder bestellen

weiter