INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Insel Elba – das Schmuckkästchen des toskanischen Archipels - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
08.05.2022 - 13.05.2022
Preis:
ab 728 € pro Person

Ein facettenreiches Naturparadies zwischen Berg und Meer - E-Bike Reise

Traumurlaub mit Rad gesucht und gefunden – die wunderschöne Insel Elba, Liebe auf den ersten (Pedal)tritt! Vor der toskanischen Küste gelegen, ist sie nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel Italiens und viele behaupten, sie sei auch die Schönste. Einsame Felsbuchten, bizarre Berge, kilometerlange Sandstrände, schattige Wälder und das milde Klima machen eine Radreise auf die charmante Isola d‘Elba zu einem Urlaubserlebnis der besonderen Art. Genau dort, wo einst Kaiser Napoleon in die Verbannung ging, dort genießen wir mediterrane Meeresluft, erkunden malerische Fischerdörfer und entdecken eine faszinierende Landschaft bei ausgiebigen Radtouren durch die Berg- und Küstenwelt – einfach ein Traum!

1. Tag: Bereit für die Insel?

Die Anreise erfolgt vorbei an Schaffhausen, Winterthur, Zürich, Luzern und durch den Gotthardtunnel nach Bellinzona. Über Mailand und La Spezia fahren wir entlang der toskanischen Küste und erreichen über Livorno den Hafen von Piombino. Die Fährüberfahrt dauert nur 1 Stunde, von weitem sehen wir schon das bezaubernde Elba mit dem malerischen Inselhafen von Portoferraio. Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis zu unserem Hotel.

2. Tag: Portoferraio & Capo d’Enfola ca. 50 km

Frisch gestärkt und voller Elan geht es nach Marciana Marina, dem Startpunkt der ersten herrlichen Radtour. Die angenehme Etappe führt uns an der wunderschönen Küste entlang bis hin zu einem Aussichtspunkt oberhalb von Scaglieri, einem der schönsten Strände der Insel, ein kleines Wunderwerk der Natur am Golf von Biodola. Vorbei an den fünf malerischen Buchten von Viticcio radeln wir nun munter weiter bis zur schönen Halbinsel Capo d’Enfola. Schon lange vorher ist der markante Kegel des Kaps zu sehen. Schöne Ausblicke und paradiesische Buchten laden immer wieder zu kleinen Stopps ein. Die weitere Strecke führt uns zurück in die Hauptstadt Portoferraio, die Visitenkarte der Insel. Bei einem Spaziergang können wir die schöne alte Kleinstadt mit ihren vielen Piazzi und Treppengassen bewundern. Zum Abschluss des traumhaften Tages besuchen wir zunächst eine Weinkellerei zur kleinen Weinverkostung mit Imbiss, bevor wir zum Abschluss noch zur Villa San Martino, der Sommerresidenz Napoleons, radeln und die grandiose klassizistische Architektur bestaunen. Mit dem Rad erreichen wir wieder unser Hotel.

3. Tag: Von Porto Azzurro nach Rio nell‘Elba ca. 33 km

Startpunkt der heutigen Etappe ist das malerische Fischerdorf Porto Azzurro mit seiner charakteristischen Altstadt und umgeben von goldenen Stränden und einem tiefblauen Meer. Wir radeln über Rio Marina und durch die Eisenregion nach Cavo, dem nördlichsten Punkt Elbas. Unser Etappenziel ist Rio nell’Elba, eines der ältesten Dörfer der Insel mit zahlreichen Spuren aus der Vergangenheit. Bekannt ist der Ort aufgrund seiner Eisenminen, die auf die Etruskerzeit zurückführen. Die Rückfahrt ins Hotel erfolgt mit dem Bus.

4. Tag: Rund um den Monte Capanne ca. 45 km

Heute entdecken wir einen der schönsten Teile der Insel: die Westküste mit dem imposanten Monte Capanne, dem Hauptberg Elbas. Nach dem Frühstück bringt uns der Busfahrer wieder nach Marciana Marina, wo gleich der erste Anstieg hoch führt nach Marciana Alta, das als schönstes Bergdorf der Insel bezeichnet wird. Von hier starten wir die herrliche Radtour um den Monte Capanne mit atemberaubenden Panoramablicken, bei guter Sicht sogar bis nach Korsika. Die Panoramatour führt uns über Chiessi und Cavoli bis nach Marina di Campo, von wo aus wir mit dem Bus zurückfahren ins Hotel.

5. Tag: Unbekanntes Elba ca. 30 km

Perfekt geschlafen und frisch gestärkt entdecken wir heute noch unbekannte Schätze im Landesinneren. Von dem uns mittlerweile vertrauten Marciana Marina aus radeln wir hinauf in das ruhige und alte Bergdorf Poggio, umgeben von Kastanienwäldern, mit wundervollem Blick auf das Meer. Nach weiteren wenigen Kilometern bergauf erreichen wir den Aussichtspunkt Monte Perone und sind wieder entzückt, was wir alles sehen dürfen! Mit einer herrlichen Abfahrt bis zum verträumten mittelalterlichen Bergdorf Sant'Ilario geht es weiter. Es bezaubert mit engen Gässchen und Plätzen sowie dem nächsten wunderbaren Blick auf die Bucht von Marina di Campo und die Insel von Monte Cristo. Nach dieser kurzen Zeitreise gelangen wir nach Procchio, ein beliebter Badeort mit schönem Sandstrand. An unserem letzten Tag sollten wir uns hier unbedingt nochmal ein leckeres Eis gönnen oder vielleicht auch ein erfrischendes Bad im Meer nehmen, bevor wir mit dem Bus wieder unser Hotel erreichen.

6. Tag: Abschied von der Trauminsel

Die herrlichen Tage sind vorbei. Mit der Fähre setzen wir über nach Piombino, über Mailand, Bellinzona und weiter durch die Schweiz gelangen wir zurück in die Zustiegsorte.

Bitte beachten:

Bei dieser Reise ist das Tragen eines Fahrradhelmes Pflicht.

Änderungen der Streckenverläufe bei den einzelnen Radetappen und deren Reihenfolge sind nicht auszuschließen und werden aus organisatorischen, wetterbedingten oder technischen Gründen ausdrücklich vorbehalten.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 5 x Übernachtung im 3*** Hotel Paradiso in Portoferraio

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 5 x Frühstücksbuffet

  • 5 x Abendessen 3 Gang Menü

  • 1 x Fährüberfahrt Piombino – Portoferraio und zurück

  • 1 x Weinprobe mit Imbiss

  • Radtransport

  • Radbegleiter: örtlich

ohne Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel B

Hotel Paradiso

 
Details
  • Doppelzimmer pro Person
    728 €
  • Einzelzimmer
    828 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Nagold-Vollmaringen (Betriebshof)
    0 €

Hotel Paradiso

 
Hotel ParadisoHotel ParadisoHotel Paradiso

Unweit von Portoferraio, dem Hauptort der Insel, liegt das Hotel Paradiso im pittoresken Ort Borgo del Viticcio im Nationalpark Toskanischer Archipel, von dem aus sich ein wunderbarer Blick auf das Massiv des Monte Capanne und hinüber auf Korsika und die Insel Capraia bietet. Der eigene Zugang zum Privatstrand liegt direkt unter dem Hotel, das kristallklare Wasser schillert türkis und azurblau und die Bucht wird seitlich von Klippen begrenzt.

Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche, WC, Fön, Telefon und TV.

Der Panoramapool, mit Blick auf das Meer, lässt sicherlich auch keine Wünsche offen.

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
 

Der Katalog 2022

Direkt online blättern oder bestellen

weiter