INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Der Main-Radweg – eine „sehenswerte Schatztruhe“ - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
07.07.2019 - 13.07.2019
Preis:
ab 778 € pro Person

Einmaliges Aktiv-Erlebnis in der idyllischen Landschaft des Mains

Der Main-Radweg zählt sicher zu den schönsten Fernradwegen Deutschlands. In großen Schleifen windet sich der Fluss durch abwechslungsreiche Landschaften. Die gut ausgeschilderten Routen des Main-Radwegs mit seinem flachen Relief, führt zwischen Weinreben und Hopfen hindurch und begeistert Jung und Alt. Dichte Wälder wechseln sich mit den charakteristischen Weinanbaugebieten ab. Reizvolle Städte liegen am Weg, die ehemalige Kaiserstadt Bamberg, die alte Residenzstadt Würzburg, das trutzige Ochsenfurt oder Aschaffenburg, das „bayerisches Nizza“. Unter den Fluss-Radwegen gehört der Main-Radweg zu den Klassikern in Deutschland. Kein Wunder, finden Sie hier doch alle Zutaten, die zu einem gelungenen Radurlaub beitragen. Einfach phänoMAINal.

1. Tag: Bad Staffelstein – Bamberg ca. 43 km

Die Anreise erfolgt über Würzburg, Bad Staffelstein zur Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen. Nach dem Besichtigen der Kirche, die nach den Plänen von Balthasar Neumann gestaltet wurde, radeln Sie bergab zum Main. Highlight des Tages und Etappenziel ist das oberfränkische Bamberg, das sich zwischen sieben Hügeln, Ausläufern des Steigerwaldes, am Main ausbreitet. Die wunderschöne Altstadt Bambergs wurde 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Am späten Nachmittag lernen Sie die Altstadt von Bamberg bei einer geführten Stadtbesichtigung kennen.

2. Tag: Bamberg – Schweinfurt ca. 61 km

Mit dem Hinausradeln aus Bamberg verlassen wir die Region „Bierfrankens“. In „Weinfranken“ angekommen, durchfahren wir zahlreiche kleinere Ortschaften mit schönen Plätzen, wie die Wallfahrtskirche Maria Limbach. Auch sollte man die Altstadt von Zeil am Main und Haßfurt gesehen haben. Die rechteckige Stadtanlage wird von zwei großen Stadttürmen begrenzt. Es lohnt sich die Stadtpfarrkirche mit interessanten Figuren von Tilman Riemenschneider, die im 15. Jh. errichtete spätgotische Ritterkapelle aus hellem Sandstein und das 1514 erbaute Renaissance-Rathaus zu besichtigen. Der Main geleitet uns zu unserem heutigen Etappenziel Schweinfurt.

3. Tag: Schweinfurt – Kitzingen ca. 60 km

Nach Schweinfurt werden an den Hängen des Mains immer mehr Weinberge sichtbar. Wir radeln vorbei an der Wallfahrtskirche St. Maria im Weingarten. Volkach liegt am Scheitel der Mainschleife. Der rechteckige Marktplatz mit seinem typischen fränkischen Renaissance-Rathaus mit hohem Dach und Treppengiebel lädt zu einem Besuch ein. Der Main führt uns nun zum heutigen Etappenziel in das lebendige Städtchen Kitzingen, dessen Stadtbild durch fünf Türme geprägt ist. Unser Bus bringt uns danach Richtung Würzburg in unser Hotel. Bei einer anschließenden Stadtführung haben Sie ausreichend Zeit, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Barockstadt Würzburg zu besichtigen. Den Dom St. Kilian, die alte Mainbrücke, die Fischersiedlung mit ihren verwinkelten Gässchen und hübschen Häusern sollte auf jeden Fall Teil Ihres Stadtrundganges sein – was immer Sie in Würzburg anschauen, die Stadt wird Ihnen unvergesslich bleiben.

4. Tag: Kitzingen – Würzburg – Karlstadt ca. 68 km

Der historische Ort Marktbreit mit seinen hübschen Gassen und prachtvollen Bürgerhäusern ist nach kurzer Zeit erreicht. Das schöne Rathaus sowie der romantische Malerwinkel an den Ufern des Breitenbaches schmücken den Ort. Einen Höhepunkt mainfränkischer Fachwerkbaus auf unserer heutigen Strecke bietet das Stadtbild von Ochsenfurt. Das dreigeschossige, spätgotische Rathaus mit seinem Figurenspiel ist besonders sehenswert. Immer am Mainufer entlang erreichen wir Würzburg. Hier bietet sich nochmals die Gelegenheit das Weltkulturerbe zu besuchen. Mit der „erlebten Kultur im Rücken“ lässt es sich dann leichter flussabwärts radeln. Das Ende unserer Tagesetappe ist das historische Fachwerkstädtchen Karlstadt. Das Rathaus beherrscht mit seiner doppelseitigen Freitreppe und dem sehenswerten Treppengiebel den Marktplatz.

5. Tag: Karlstadt – Marktheidenfeld ca. 52 km

Dieser Abschnitt ist vom Naturpark Bayerischer Spessart mit all seiner Schönheit geprägt. Hier rollen die Räder fast von alleine und stets in Mainnähe dahin. Weiter geht es durch die üppigen, ausgedehnten Weinberge, die mit ihrer Südhanglage das fränkische Weinland von seiner besten Seite präsentieren. Wir kommen nach Gemünden, wo die fränkische Saale in den Main mündet. Die Stadt gilt als Tor zu Spessart und Rhön. Wir durchradeln das Städtchen Lohr am Main. Das liebenswerte Städtchen am Rande des Naturparks Spessart strahlt Charme und Lebensfreude aus. Vorbei an Rothenfels, die kleinste Stadt Bayerns, erreichen wir unser Tagesziel Marktheidenfeld.

6. Tag: Marktheidenfeld – Wertheim – Freudenberg ca. 52 km

Der Main windet sich behäbig durch den Naturpark Spessart. Die roten Buntsandsteinfelsen bilden einen schönen Kontrast zu den grünen Spessartwäldern. Wir folgen dem Main in Richtung Wertheim. Dort werden wir mit dem malerischen Blick auf die mächtige Burgruine, die über der Altstadt thront, begrüßt. Bei einem Rundgang durch die Gassen Wertheims sollte man die schönen Fachwerkbauten bewundern. Wir verlassen die verwinkelte Altstadt und das eindrucksvolle Panorama der Burg Wertheim. Freudenberg empfängt uns ebenfalls mit einem imposanten Blick auf ihre beeindruckende Burgruine.

7. Tag: Freudenberg – Miltenberg – Aschaffenburg ca. 54 km

Nach wenigen Kilometern erreichen wir die historische Fachwerkstadt Miltenberg. Wir durchqueren die Innenstadt und steuern, umgeben von zahlreichen Weinbergen, dem Städtchen Klingenberg mit seinen Rebhängen und Weinstuben entgegen. Bei Rotweinfreunden hat der Spätburgunder vom Klingenberger Schlossberg einen guten Namen. Hübsche Orte wie Großheubach und Wörth am Main begleiten den tief eingeschnittenen Radweg zwischen Odenwald und Spessart. Begleitet von Schiffen auf dem Main erreichen wir unser Reiseziel, die Spessartmetropole Aschaffenburg, die Residenz von Bischöfen und Königen. Schon aus der Ferne weisen die Türme von Schloss Johannisburg den Weg. Die Rückreise erfolgt über Würzburg zurück in die Zustiegsorte.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 1 x Übernachtung im 3*** Welcome Hotel in Bamberg

  • 1 x Übernachtung im 4**** Hotel Ross in Schweinfurt

  • 1 x Übernachtung im 3*** Hotel Strauss in Würzburg

  • 2 x Übernachtung im 3***s Hotel Mainpromenade in Karlstadt

  • 1 x Übernachtung im 3*** Hotel Goldenes Fass in Freudenberg

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 6 x Frühstücksbuffet

  • 6 x Abendessen 3 Gang Menü

  • 1 x Führung Bamberg

  • 1 x Führung Würzburg

  • Fahrradtransport

  • Kartenmaterial

  • Radbegleiter: Peter & Sigrid

ohne Eintrittsgelder

Gültige Stornostasffel B (siehe Reisebedingungen)

Main-Radweg

  • Doppelzimmer pro Person
    778 €
  • Einzelzimmer
    898 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Böblingen Busbahnhof
    0 €
Das Gelände ist eher flach und für Gelegenheitsradler leicht zu fahren.
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Der Katalog 2019

Direkt online blättern oder bestellen

weiter

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk