INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Busreise - Masurische Seenplatte – einfach märchenhaft - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
27.07.2019 - 03.08.2019
Preis:
ab 749 € pro Person

Natur & Kultur vom Feinsten

Über 3.000 Seen, verbunden durch unzählige Kanäle und Flüsse, endlose Wälder und sanfte Moränenhügel, machen Masuren zu einem Naturparadies, das auch Sie in Ihren Bann ziehen wird. Das Land, an der Grenze zu Litauen und zum Königsberger Gebiet gelegen, ist ein wirklicher Ruhepol. Weitere Höhepunkte bilden die Ostseeperlen Stettin mit ihrer reizvollen Lage und die Hansestadt Danzig mit ihrer über 1.000-jährigen Geschichte. Die Marienburg wird Sie genauso begeistern wie die Heilige Linde und die Johannisburger Heide. Ein Abstecher in das mittelalterliche Thorn und ein Besuch in Posen, eine der ältesten Städte Polens, runden die erlebnisreiche Reise ab. Unser Nachbarland hinterlässt bei all seinen Besuchern unvergessliche Eindrücke – überzeugen Sie sich selbst.

1. Tag: Auftakt in der grünen Stadt

Vorbei an Nürnberg, Hof und Berlin erreichen Sie die polnische Grenze und kurz darauf das liebenswerte Stettin an der Oder. Im Hotel werden Sie schon durch unseren bewährten deutschsprachigen Reiseleiter empfangen.

2. Tag: Stettin – Bernsteinstraße

Historische Bauten, großzügige Parkanlagen, bunte Hausfassaden und eine spannende Geschichte – all das steht für Stettin. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Ostseemetropole wie das Berliner Tor, die Jakobi-Kirche, das gotische Rathaus und das Renaissanceschloss der Pommerschen Herzöge. Entlang der Bernsteinstraße führt Sie die Strecke quer durch Pommern. Vorbei an Köslin und Stolp erreichen Sie die Dreistadt Danzig. 

3. Tag: Danzig entdecken

Danzig, ein wahres Schmuckkästchen, ist geprägt von vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie einer atemberaubenden Architektur. Beim geführten Rundgang durch die Rechtstadt sehen Sie u.a. das Krantor, den Langen Markt, die Lange Gasse, die Frauengasse, das Arsenal und die Marienkirche. Viele Besucher sind von der Schönheit der Dreistadt überrascht. Stationen am Nachmittag sind die beiden anderen Ortsteile, der Kurort Zoppot mit einer der längsten Molen Europas und die Hafenstadt Gdingen. Wer möchte, kann vielleicht noch an einem kurzen Orgelkonzert im Dom Oliwa teilnehmen (veranstaltungsabhängig).

4. Tag: Marienburg – Oberlandkanal – Masuren

Über die Weichselniederung erreichen Sie Marienburg, am Nogatfluss gelegen. Bei einer Führung erfahren Sie viel Interessantes über die riesige Burg mit Dutzenden Türmchen, Warten und Erkern. Vorbei an Elbing kommen Sie bald zum Oberland Kanal, eine technische Meisterleistung, die bis heute funktionsfähig ist. Freuen Sie sich auf eine interessante Schifffahrt. Der Wasser- und Schienenweg führt durch ein wirkliches Naturparadies mit vielen Biotopen, Wiesen und Feldern, an denen Schwäne, Enten, Kormorane und viele andere Tierarten beheimatet sind. Das Schiff wird über sogenannte Rollberge über das Land gezogen, was einen einzigartigen Eindruck hinterlässt. Über das schöne Ermland gelangen Sie nun ins das „Land der tausend Seen“ – Masuren.

5. Tag: Masurenrundfahrt

Der Ausflug beginnt mit dem bekannten Ferienort Sensburg und führt Sie dann durch wunderschöne Baumalleen. In der barocken Kirche Heilige Linde, eine der schönsten Kirchen Ostpreußens, erwartet Sie eine Orgelvorführung mit beweglichem Figurenspiel. Weiterfahrt über Rastenburg zur Wolfsschanze, ehemaliges Feldhauptquartier Hitlers, das unter sachkundiger Führung besichtigt wird. Anschließend geht es durch herrliche Alleen nach Lötzen, das wunderschön zwischen dem Kissainsee im Norden und dem Löwentinsee im Süden liegt. An den masurischen Seen vorbei erreichen Sie am Nachmittag Nikolaiken, das so genannte „Masurische Venedig“. Viele Geschäfte und Cafés laden zu einem Bummel ein. Anschließend Rückfahrt zum Hotel.

6. Tag: Johannisburger Heide – größtes Waldgebiet Polens

Eine Landschaft mit besonderem Reiz finden Sie im Süden der Masurischen Seenplatte. Es reiht sich See an See und dann, im Mittelpunkt der Johannisburger Heide, große dunkle Wälder und viele kleine Wasserwege. Nach dem Besuch des ehemaligen Luftkurortes Kruttinnen besichtigen Sie in Galkowen das wiederaufgebaute Jagdschloss der ostpreußischen Familie von Lehndorf. Im „Gräfin Marion Dönhoff Salon“ erwartet Sie ein interessanter Vortrag. Vor der Rückfahrt zum Hotel lädt der urige Gasthof zur Einkehr ein, nachmittags haben Sie noch die Möglichkeit zu einer Schifffahrt auf den großen masurischen Seen.

7. Tag: Masuren – Thorn – Posen

Sie verlassen mit vielen Eindrücken die Region Masuren. Über Allenstein und Osterode kommen Sie nach Thorn. Sie sehen das Rathaus, die Marien- und Johanniskirche. Man wird immer wieder an den großen Astronomen Nikolaus Kopernikus erinnert, der hier geboren wurde. Am späten Nachmittag erreichen Sie die weltbekannte Messestadt Posen, eine dynamische Stadt mit vielen Gesichtern.

8. Tag: Abschied von Polen

Nach dem Frühstücksbuffet treten Sie mit vielen neuen Eindrücken Ihre Heimreise an. Vorbei an Berlin, Leipzig, Hof, Nürnberg und Heilbronn erreichen Sie abends die Zustiegsorte.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 7 x Übernachtung in 3*** bzw. 4**** Hotels

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 7 x Frühstücksbuffet

  • 7 x Abendessen

  • 1 x Stadtführung in Stettin, Danzig, Thorn & Posen

  • 1 x Eintritt und Führung Marienburg

  • 1 x Schifffahrt auf dem Oberlandkanal

  • 1 x Masurenrundfahrt inkl. Heilige Linde mit Orgelvorführung

  • 1 x Eintritt und Führung Wolfsschanze

  • 1 x Ausflug Johannisburger Heide inkl. Jagdschloss

  • durchgehende Reiseleitung ab Stettin/bis Posen

ohne weitere Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel C (siehe Reisebedingungen)

Masuren

  • Doppelzimmer pro Person
    749 €
  • Einzelzimmer
    899 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Böblingen ZOB
    0 €
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Der Katalog 2019

Direkt online blättern oder bestellen

weiter

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk