INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Saar erleben – Mosel genießen - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
10.08.2017 - 13.08.2017
Preis:
ab 419 € pro Person

Zwei Flusslandschaften auf einen Streich! Erleben Sie das einmalige Landschaftsbild der Saar mit seinem französischen Flair und seiner Industriegeschichte sowie die berühmte Saarschleife bei Mettlach. Hier befindet sich, in einer ehemaligen Benediktinerabtei, die weltbekannte Firma Villeroy & Boch. Wenn dann die Saar in die Mosel mündet wird das weitere Landschaftsbild mehr und mehr vom Weinanbau bestimmt. Folgen Sie den weiten Schleifen der Mosel und freuen Sie sich auf die schöne Römerstadt Trier, die Sie bei einer Stadtführung kennen lernen. Weitere wunderschöne Orte wie Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach oder Cochem heißen Sie auf Ihrer Radtour herzlich Willkommen. Genießen Sie die Zeit nicht nur auf dem Fahrradsattel. Kosten Sie die leichten, fruchtigen Moselweine und bummeln Sie durch die engen Gassen der romantischen Weindörfer.

1. Tag: Merzig – Trier ca. 60 km

Über die Autobahn Karlsruhe – Landau – Zweibrücken – Saarlouis erreichen Sie Merzig. Beginn der 1. Etappe an der großen Saarschleife entlang bis Mettlach (Keravision Schau) über Saarburg (Stadtkern mit Wasserfall, Mühlenmuseum, Burg) und Konz (Mündung Saar in die Mosel) nach Trier zur Übernachtung.

2. Tag: Trier – Bernkastel-Kues ca. 69 km

Nach dem Frühstück besichtigen Sie bei einer geführten Rundfahrt mit dem Bus die alte Römerstadt Trier. Danach fahren Sie mit dem Rad abwärts an der Mosel entlang über Schweich – Detzem – Neumagen-Dhron (Römer-Weinschiff) – Piesport (Moselloreley) – Wintrich nach Bernkastel-Kues (schöner Marktplatz mit alten Fachwerkhäusern). Weiterfahrt mit dem Bus zum Hotel.

3. Tag: Ürzig – Bullay ca. 45 km

Zuerst machen Sie einen kleinen Rundgang im bekannten Weinort Bernkastel-Kues. Von hier fahren Sie mit einem Schiff durch die Schleuse bei Zeltingen nach Ürzig. Ürzig (römische Kelteranlage) – Traben-Trarbach (Brückentor, Ruine Grevenburg), Enkirch – Burg – Zell – Bullay (Weinprobe) sind die heutigen Stationen. Mit dem Bus geht es dann zurück zum Hotel.

4. Tag: Bullay – Cochem ca. 38 km

Bullay – Ediger-Eller – Nehren – Beilstein (das "Dornröschen der Mosel" ist heute eine Touristenhochburg, Burgruine Metternich) – Bruttig – Cochem (restaurierte Reichsburg, Fußgängerzone mit engen Gassen). Nach der Radverladung führt Ihre Rückfahrt über den Hunsrück – Landau – Karlsruhe zurück in die Heimat.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 1 x Übernachtung im 3*** Hotel Deutscher Hof

  • 2 x Übernachtung im 3*** Hotel Neumühle in Enkirch

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 3 x Frühstücksbuffet

  • 3 x Abendessen 3 Gang Menü

  • 1 x Stadtführung in Trier

  • 1 x Weinprobe

  • Schifffahrt von Bernkastel-Kues nach Ürzig

  • Eintritt Keravision Schau und Keramikmuseum von Villeroy & Boch in Mettlach

  • Fahrradtransport

  • Kartenmaterial

  • Radbegleiter: Jürgen und Monika

ohne Eintrittsgelder

Saar - Mosel

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    419 €
  • Einzelzimmer
    469 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Böblingen Busbahnhof
    0 €

Saar - Mosel

Saar - MoselSaar - Mosel

Ihre Hotels:

3*** Hotel Deutscher Hof im wunderschönen Trier gelegen. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche, WC, Föhn, Telefon und TV. Gerne können Sie auch den Wellness-Bereich mit Finnischer Sauna, Tepidarium, Dampfbad, Solarium, Whirlpool und Dachterrasse, Massage und Kosmetikbehandlung nutzen. Die Sommerterrasse lädt zum verweilen ein.

Das 3*** Hotel Neumühle liegt eingebettet in eine Wein- und Waldlandschaft in ruhiger Lage, am Rande des idyllischen Winzerdorfes Enkirch an der schönen Mittelmosel, zwischen Cochem und Bernkastel gelegen. Alle Zimmer sind mit Bad/Dusche, WC, Telefon und TV ausgestattet. Erholen Sie sich nach einem erlebnisreichen Tag auf der Hotelterrasse bei einem Glas frisch gezapften Bitburger oder einem leckeren Mosel Riesling. Gerne können Sie auch den Abend in der "Wein-Lounge" ausklingen lassen.

Das Gelände ist eher flach und für Gelegenheitsradler leicht zu fahren.
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Der Katalog 2017

Direkt online blättern oder bestellen

weiter