INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Normandie – eine Komposition aus Farben und Licht - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
15.07.2018 - 21.07.2018
Preis:
ab 1028 € pro Person

Ein absoluter Hochgenuss mit frischer Seeluft & grüner Natur

Die Normandie ist berühmt für gastronomische Höhepunkte wie Cidre, Calvados und Camembert, für großartige Städte und Monumente, aber auch für eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt. Diese haben wir eingefangen und in unsere Radreise gepackt, die gesellig und unterhaltsam von Ost nach West und wieder zurückführt. Aus der faszinierenden Weltstadt Paris führt die Seine hinaus in die Normandie, durch mächtige Taleinschnitte und in weiten Schleifen bis an den Ärmelkanal. Die fachwerkreiche Hafen- und Hauptstadt der Normandie Rouen, die Ruinen des Klosters von Jumièges, die Alabasterküste und Strände von Deauville haben schon die Impressionisten fasziniert. Historisch noch sehr gegenwärtig: die Landungsstrände und der D-Day.

1. Tag: Voilà, der frische Franzose …

Anreise über Metz und Reims bis in die normannische Stadt Rouen in Ihr Hotel. Die Stadt an der Seine im Nordwesten von Paris ist die historische Hauptstadt der Normandie.

2. Tag: Rouen – Jumièges ca. 41 km

Die Stadt des heiligen Audoenus erwartet Sie in Rouen. Ihre malerischen Fachwerkhäuser, die imposante Kathedrale, welche Monet inspirierte und der Platz du Vieux Marché, auf welchem Jeanne d’Arc verbrannt wurde sind die Stationen bei einer Stadtführung. Entlang der Seine führt unsere Radtour dann auf der abwechslungsreichen und wunderschönen „Route des Abbayes“ an zahlreichen Klöstern vorbei. Imposant sind hier unter anderem die Ruinen der ehemaligen Benediktiner-Abtei von Jumièges. Die Besichtigung ist ein wunderbares Erlebnis.

3. Tag: Honfleur – Étretat – Honfleur ca. 56 km

Fahrt bis nach Fécamp und Besichtigung der berühmten Abteikirche der Dreifaltigkeit, L‘Abbatiale de la Trinité, welche von Herzog Richard I. errichtet wurde. Sie ist mit ihren 127 m Länge nur 3 m kürzer als der Notre Dame de Paris und zählt zu den größten Gotteshäusern Frankreichs. Auch als Hafenstadt spielt Fécamp eine wichtige Rolle. Ein ganz besonderes Raderlebnis am heutigen Tag ist die grandiose Landschaft der steilen Kalkklippen mit dem berühmten Falaise d’Aval, jenes Naturwunder welches Maupassant mit einem Elefanten verglich, der seinen Rüssel ins Meer taucht.

4. Tag: Rouen – Honfleur ca. 58 km

Der heutige Radtag beginnt nach einem kurzen Bustransfer mit der Überquerung der Hängebrücke „Pont de Brotonne“, in 50 Meter über dem Wasserspiegel und einer Länge von 1280 m. Danach tauchen wir in das Waldmassiv von Brotonne ein – eine traumhafte Fahrt entlang der „Route des Chaumières“. Reetgedeckte Fachwerkhäuser und Bauernhöfe mit Apfelplantagen säumen den Weg. Da darf die Einkehr zur Cidreprobe nicht fehlen (gegen Aufpreis)! Ankunft am Ende des Tages in Honfleur. Transfer mit dem Bus bis zum Hotel.

5. Tag: Deauville – Honfleur ca. 41 km

Voller neuer Erwartungen, erleben wir heute eine absolut herrliche Radtour entlang der Côte de Grâce bis nach Honfleur. Vom Hotel aus radeln wir entlang der Blumenküste, die für ihr sehr angenehmes Klima bekannt ist, bis zum berühmten Seebad Deauville. Das elegante Seebad besticht nicht nur mit dem langgezogenen Sandstrand, sondern zudem mit einer Pferderennbahn, prächtigen Villen und einem Casino. Honfleur, die bildschöne, malerische Hafenstadt war schon von je her die Heimat vieler Künstler und wird nicht ohne Grund auch die Stadt der Musen genannt. Wir verweilen hier für eine Besichtigung und auch an Fotomotiven fehlt es hier sicherlich nicht. Während des Hundertjährigen Krieges war Honfleur sehr stark zerstört worden. Trotzdem kann man heute noch viele der schönen Fachwerkhäuser sehen. Rückfahrt mit dem Bus oder evtl. auch mit dem Fahrrad.

6. Tag: Port en Bessin – Landungsstrände 44 km

Die heutige Radtour führt zu den Landungsstränden. Eine wunderschöne Küstenlandschaft bildet den Hintergrund zu dieser historischen Gegend der Normandie. Hier begann die Schlacht um die Normandie. Ausführliche Besichtigung und Erläuterungen während unserer Radtour entlang dieses geschichtsträchtigen Gebietes. Ein Halt bei einem Soldatenfriedhof liegt auf unserer heutigen Radstrecke und bildet den Abschluss des Tages. Viele Eindrücke werden Sie nachhaltig begleiten.

7. Tag: Das war ein Hochgenuss

Leider ist dieser schöne Radurlaub zu Ende. Über Paris, Reims und Metz erfolgt die Rückreise in Ihren Zustiegsort.

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 2 Übernachtungen im 3*** Hotel in Rouen

  • 4 Übernachtungen im 3*** Hotel im Raum Deauville

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 6 x umfangreiches Radlerfrühstück

  • 6 x Abendessen 3 Gang Menü

  • Führungen lt. Programm

  • Fahrradtransport

  • örtliche Radbegleiterin: Christiane

ohne Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel B (siehe Reisebedingungen)

Normandie

  • Doppelzimmer pro Person
    1028 €
  • Einzelzimmer
    1238 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Nagold-Vollmaringen (Betriebshof)
    0 €
Das Gelände ist eher flach bis maximal leicht hügelig.
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Der Katalog 2018

Direkt online blättern oder bestellen

weiter