INFO & BUCHEN

07459-930 04-0

Radreise - Emilia-Romagna & die versteckten Schönheiten der Adriaküste - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
05.05.2018 - 10.05.2018
Preis:
ab 569 € pro Person

Ein Traum für den Radsport in bezaubernder Landschaft

Auf dieser traumhaften Radreise durch die schöne Emilia-Romagna und an der noch schöneren Adriaküste entlang, kommen grandiose Kultur, abwechslungsreiche Natur sowie die bezaubernde Atmosphäre und Architektur der italienischen Städte auf keinen Fall zu kurz und werden Sie schon bald in Ihren Bann ziehen. Mit der Abtei von Sant’Apollinare - nur einer der vielen Höhepunkte dieser Radreise - erleben Sie ein wahres UNESCO-Weltkulturerbe-Denkmal. Begeistern wird Sie sicherlich auch der einmalige Naturpark des Po-Deltas. Haben Sie Appetit bekommen? Dann radeln Sie mit!

1. Tag: Herzlicher Empfang

Im bequemen Bus erfolgt die Anreise durch die Schweiz vorbei an Zürich durch den St. Gotthardtunnel nach Italien vorbei an Mailand und Bologna bis nach Milano Marittima, in Ihr Hotel, wo Sie schon mit einem Willkommensgetränk erwartet werden. Ein Spaziergang im Zentrum, zwischen eleganten Alleen und feinen Boutiquen, anspruchsvollen Restaurants und schicken Lokalen reicht aus, um sich eine Idee der Atmosphäre zu machen, die in Milano Marittima herrscht.

2. Tag: Entlang der Küste nach Cesenatico ca. 30 km

Voller Freude über die ersten Radkilometer treten wir in die Pedale und nehmen die Fahrt auf, entlang der Meerespromenade von Cervia durch die typisch, üppigen Pinienwälder bis zum antiken Hafen von Cesenatico, dem Porto Canale. Der Hafenkanal wurde im 16. Jh. nach den Entwürfen von Leonardo da Vinci erbaut und ist heute die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt, charakterisiert von seinen antiken Fischerbooten. Rückfahrt nach Cervia mit Aufenthalt in diesem schönen Städtchen. Am Salinen-Kanal befinden sich die Salzlager, heute Sitz des Salzmuseums Musa und eines Ausstellungsbereichs mit den Zeugnissen der Bedeutung des Salzes, des weißen Goldes in dieser Region. Am rechten Ufer, beim Darsena-Salzlager, kann man das vielfarbige Mosaik Fontana del Tappeto sospeso (Kaskade des schwebenden Teppichs) bewundern. Gut eingeradelt fahren wir nun zurück ins Hotel.

3. Tag: Longiano & die Burg von Malatesta ca. 50 km

Unsere heutige Radtour bringt uns auf die ersten Hügel der Romagna nach Longiano, einer malerischen, mittelalterlichen Stadt, die immer noch von ihrer alten, aber wohlerhaltenen Wehrmauer umgeben und für seine vielen Museen und Kirchen aus dem 18. Jh. bekannt ist. Inmitten von Weinbergen, an der alten römischen Via Emilia gelegen, besticht hier die elegante, oberhalb gelegene Burg Malatestiano. Bevor wir zurück ins Hotel radeln stärken wir uns mit einem Pasta-Picknick im Schatten der imposanten Burg. Genießen Sie hierbei auch die einmalige Aussicht.

4. Tag: Naturpark Po-Delta – das Vogelparadies ca. 40 km

Heute erwarten uns großartige Kulturgenüsse. Wir starten nach dem Frühstück direkt vom Hotel aus und radeln auf Nebenstraßen durch wunderschöne Pinienwälder im großartigen Naturpark des Po-Deltas, in dem wir neben vielen anderen Arten auch Flamingos bewundern können. Mitten in der Natur fahren wir an Wasserkanälen und kleinen Wasserbecken bis zum Highlight des heutigen Tages: die Abtei von Sant’Apollinare in Classe. Das beeindruckende UNESCO-Weltkulturerbe-Denkmal erhebt sich auf der Ebene von Ravenna. Das Spektakulärste hier, sind die frühchristlichen, mehrfarbigen Mosaiken der Apsis. Nach der Besichtigung erwartet uns ein wohlverdienter Imbiss mit hausgemachtem Kuchen. Im Anschluss Rückfahrt ins Hotel mit dem Rad.

5. Tag: Die Salinen von Cervia & Bertinoro ca. 52 km

Der erste Teil der Tour führt uns durch die schönen Salinen von Cervia, das südliche Tor zum Naturschutzgebiet des Po-Deltas. Die Ursprünge der Salinen von Cervia reichen bis in die Zeit der Etrusker zurück. Eine Pause ist hier ein absolutes Muss, um dieses wunderbare Schauspiel der Natur und der Gestaltung durch Menschenhand zu bewundern. Fotoapparat nicht vergessen! Im Anschluss radeln wir weiter bis Bertinoro, auch "Balkon der Romagna" genannt. Ein mittelalterliches Dorf auf einem Hügel, mit herrlichem Blick über das Meer bis hin zu den Ebenen der Romagna. Abgesehen davon wird sie auch als "Stadt des Weines" und als "Stadt der Gastfreundschaft" bezeichnet. Vor der Rückkehr ins Hotel darf eine Einkehr in einem Weingut zu einer guten Verkostung auf keinen Fall fehlen.

6. Tag: Hat es Ihnen „geschmeckt“?

Da sind wir uns sicher! Dennoch treten wir heute unsere Heimreise an. Über Bologna vorbei an Mailand und Bellinzona fahren wir Sie wieder in Ihren Zustiegsort.

Bitte beachten:

Änderungen sind nicht auszuschließen und bleiben aus organisatorischen oder technischen Gründen ausdrücklich vorbehalten! Bei diesem Veranstalter ist das Tragen von einem Sturzhelm Pflicht.

 

  • Fahrt im Comfort- bzw. First Class-Bus

  • 5 x Übernachtung im 4**** Hotel Alexander in Milano Marittima

  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC

  • 1 x Willkommensgetränk

  • 5 x Frühstücksbuffet

  • 4 x Abendessen 3 Gang mit Salat- & Gemüsebuffet

  • 1 x typisches 4 Gang Abendessen bei Kerzenlicht und Musik

  • 1 x Imbiss mit hausgemachtem Kuchen

  • 1 x Besichtigung einer Weinkellerei mit Verkostung

  • Fahrradtransport

  • Radbegleiter: örtlich

ohne Eintrittsgelder

Gültige Stornostaffel B (siehe Reisebedingungen)

Emilia-Romagna und Adriaküste

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    569 €
  • Einzelzimmer
    659 €

Abfahrtsorte (Weitere Zustiege auf Anfrage)

  • z.B. Böblingen Busbahnhof
    0 €

Emilia-Romagna und Adriaküste

Herzlich Willkommen im 4**** Hotel Alexander

Das Hotel befindet sich nur wenige Meter vom Meer und dem goldenen Sandstrand entfernt, direkt neben dem Zentrum von Milano Marittima und inmitten des geschichtsträchtigen Pinienwaldes der oberen Adria. Alle Zimmer verfügen über Bad/Dusche, WC, Föhn, Telefon und TV. Das Hotel Alexander ist auch für sein eindruckvolles Wellness Center bekannt. Eine Oase der Ruhe, in der man sich endlich dem Wohlergehen hingeben kann. Genießen Sie das Wellness-Center „Relax Paradise“ auf der Dachterrasse mit dem rundum Meerblick.

Das Gelände ist eher flach und für Gelegenheitsradler leicht zu fahren (+ Steigerung).
Reisesuche öffnen

Reisefinder

 

Der Katalog 2018

Direkt online blättern oder bestellen

weiter